• Zoutkamp Niederlande

  • Canal de la Meuse Frankreich

  • Florida USA

  • Florida USA

  • Twillingate Neu Fundland

  • Signal Hill Neu Fundland

  • Harrys Harbour Neu Fundland

  • Twillingate Neu Fundland

  • Karasjok Norwegen

  • Berleväg Norwegen

  • Nordkap Norwegen

  • Stockmarknes Norwegen

  • Richard With Hurtigruten Norwegen

  • Hafen Antwerpen

  • Schelde Niederlande

  • Universal Studios USA

  • Binnenschiff Reise KVB Sjouwer

  • Den Helder Niederlande

  • Portree Schottland

  • Loch Ness Schottland

  • Lauersoog

  • Groningnen

  • Rotterdam

  • Neue Brücke am van Sterkenborg Kanaal bei Groningen

  • Herbststimmung in Sneek

Reisebericht Teil 14 / 2021

03.10.21

Wetter, ganzer Tag Regen, ca.14 Grad, Reitdiep - Hafentag

Heute hat es den Ganzen Tag geregnet. Die Brücken in Groningen sind am Sonntag nicht in betrieb. Wir machen uns einen gemütlichen Tag im warmen Schiff. Am Miitag gibt es eine warme Suppe. Zum Nachtessen sind wir im Restaurant "Taste & Flavor" direkt am Hafen. Am Abend kommt die Sonne doch noch zum Vorschein. 

02.10.21

Wetter, Nebel, Sonne, bedeckt, Regen. ca. 21 Grad, Reitdiep - Hafentag

Am Morgen ziehen Nebelschwaden über den Hafen. Wir bleiben auch heute hier, da die Brücken in der Region nur bis am frühen Nachmittag bedient werden. Morgen, Sonntag sind diese sogar außer Betrieb. Nach zehn Uhr klart das Wetter auf, so dass wir nochmals eine Fahrradtour in die Stadt machen können. Die Kanäle in der Stadt sind noch immer mit den Algenblüten bedeckt. Das Fahrwasser sieht aus wie ein grüner Rasenteppich. Die Feuerwehr hat einen Einsatz in der Nähe der Fußgängerzone. Die Anfahrt der Feuerwehr Autos ist nicht zu überhören. Auch heute ist wieder Markt in der Stadt. Es sind andere Marktfahrer als gestern da, das Angebot an frischen Waren ist aber wieder sehr üppig. Am Mittag machen wir einen Kaffee Halt am Rande des Marktplatzes. Das Wetter hält sich heute sehr gut und die Temperaturen sind sehr angenehm. Schon bald nach der Rückkehr zum Schiff verdunkelt sich der Himmel und es regnet am Abend auch wieder. Das Nachtessen gibt es heute wieder an Bord.

01.10.21

Wetter, sonnig, bedeckt, am Abend Regen, ca. 16 Grad, Reitdiep - Hafentag

Nach einer kühlen Nacht mit Regen ist der Himmel am Morgen nur leicht bedeckt. Die Sonne drückt sogar etwas durch. Nach dem Frühstück fahren wir mit den Velos in die Stadt. Die Fahrt führt dem Flüsschen "Reitdiep" entlang und schon nach 20 Minuten sind wir im Zentrum von Groningen. Es ist viel los, es ist Markttag. Wir schlendern an den Marktständen vorbei und genießen den Anblick der frischen Waren auf den Ständen. Beim Fischhandel kaufen wir einen Seewolf, den wir heute zum Nachtessen zubereiten. Bei einem Kaffee halt probieren wir einen "Uitsmeijter". Das ist ein Brot mit Käse, Schinken, Spiegeleier, Speck, Pilze und Zwiebeln, dekoriert mit etwas Salat. Dann wollen Wir hoch hinaus. Auf dem Forum, gibt es eine Dachterrasse wo man einen guten Überblick über Groningen hat. Im Forum sind Kinos, eine Bibliothek und es werden einige technische Errungenschaften ausgestellt. Der Zugang ist kostenlos und die Aussicht über die Stad sehr gut. Die Rückfahrt zum Schiff mit dem Velo geht noch schneller, wir haben jetzt Rückenwind. Am späteren Nachmittag setzt wieder Regen ein. Den gekauften Fisch, gibt es zum Nachtessen aus der Bordküche.

30.09.21

Wetter, sonnig, bewölkt, bedeckt, Regen, ca. 14 Grad, Leeuwarden - Groningen Reitdiep

Nach dem regnerischen Tag gestern scheint heute die Sonne vom wolkenlosen Himmel. Auf Grund dessen, dass in den nächsten Tagen Winde in "Orkanstärke" an der Nordseeküste angesagt wurden, haben wir unser Programm umgestellt. Statt via Lauersoog nach Groningen zu fahren, geht es heute direkt ins Reitdiep. Wir sind um neun Uhr gestartet, mit dem Gedanken, dass wir vor 15.30 das Ziel in Groningen erreichen. Um 15.30 Uhr wird die Zernike Brücke, direkt vor dem Reitdiep Hafen, während der Rushhour für zwei Stunden gesperrt. Es kommt meistens anders als man denkt. Auf dem Prinses Margrieth Kanal mussten wir hinter einem Tanker herfahren. Ein mal durfte ich ihn überholen, doch bei der Garkeukensluis mussten wir wieder auf den Tanker warten. Kurz nach 15.30 Uhr erreichen wir die Zernikebrug, Doppelt Rot und der Hinweis für die Betriebspause. Über Funk habe ich die Zentrale aufgerufen und gesagt, dass wir in den Hafen fahren wollen. Dies damit wir um 17.30 nicht vergessen gehen. Die Zentrale sagt, dass er die Brücke für uns kurz öffnen werde. Super, sehr freundlich, so kommen wir noch vor dem Regen im Hafen an. Wie im Wetter App vorgesehen, fängt es um 18.00 Uhr an zu regnen. Das Nachtessen, Menü I, gibt es heute an Bord.

29.09.21

Wetter, Regen, viel Wind, 15 Grad, Leeuwarden - Hafentag

Bereits am Morgen fällt Regen. Eigentlich wollten wir heute weiter nach Dokkum, was aber bei den angesagten Windstärken nicht so ideal ist. Also bleiben wir heute hier in Leeuwarden im warm geheizten Schiff. Am Nachmittag hört es auf zu regnen, respektive es regnet etwas weniger. Wir machen einen Spaziergang in die Stadt. Als es wieder stärker regnet, machen wir einen Kaffee halt im Restaurant Stadswaage. Dann geht es zurück zum Schiff. Auch heute gibt es das Nachtessen aus der Schiffs Kombüse.

28.09.21

Wetter, sonnig, bedeckt, ca. 20 Grad, Grou - Leeuwarden

Nach einer kühlen Nacht beginnt ein schöner Herbsttag. Während des Tages bei Sonnenschein ist es angenehm warm, aber wenn die Sonne untergeht wird es recht kühl. Darum werden wir von jetzt an am Morgen und Abend die Heizung verwenden. Die Bäckerei in Grou ist nicht weit von unserem Liegeplatz entfernt, wir bekommen dort frische Gipfeli und Brötchen. Nach dem wir "klar Schiff" gemacht haben, fahren wir los. Über die Wargester Feart geht es in Richtung Norden. Beim Aquädukt über die Autobahn biegen wir über Backbord ab und erreichen via die Nauwe Groens den Van Harnixmakanaal. Nun fahren wir weiter in Richtung Leeuwarden und erreichen unser Tagesziel kurz vor 13.00 Uhr. Am Nachmittag machen wir einen Sparziergang durch die Stadt, wo Helen einen Coiffeur besucht. Zum Nachtessen sind wir wieder zurück auf der Rina Blue.  

27.09.21

Wetter, bewölkt, Regen, viel Wind, ca. 20 Grad, Sneek - Grou

Am Morgen liegt leichter Nebel über dem Wasser. Wir steigen erst gegen neun Uhr aus den Federn. Nach dem Frühstück fahren wir los, unser Tagesziel ist Leeuwarden. Einige Sportboote sind unterwegs auf dem Prinses Margrith Kanal. In Jirnsum biegen wir ab, wir wollen den Treibstofftank für die letzte Reise im 2021 nochmals auffüllen. Auch die Zattera fährt nach Jirnsum ins Winterlager. Wir verabschieden uns von Elisabeth und Peter, es war eine super Reise die wir zusammen gemacht haben. Nach dem Mittag fahren wir weiter. In Grou legen wir an, um die Esswaren zu ergänzen. Nach dem Einkauf hat es angefangen zu regnen, also bleiben wir heute hier liegen. Das Nachtessen wir im Schiff zubereitet, Ricotta Spinat Ravioli mit Caprese Salat.

26.09.21

Wetter, sonnig, ca. 24 Grad, Sneek - Hafentag

Heute starten wir mit einem feinen Frühstück in den sonnigen Tag. Elisabeth hat wieder einen frischen Zopf gebacken und uns diesen am Morgen gebracht, besten Dank dafür. Am Ende des Frühstücks ist er allerdings bereits Geschichte und komplett aufgegessen. Am Morgen werden in der Kombüse Brownis zum Kaffee am Abend gebacken. Den ganzen Vormittag fahren Schiffe an uns vorbei, mal etwas grössere, mal kleinere. Am Nachmittag machen wir einen Spaziergang durch das Städtchen und treffen noch einmal ein paar Kollegen vom schleusenverein.ch, die beim Wassertor festgemacht haben. Natürlich sind wir zu einem Getränk eingeladen und genießen den warmen Nachmittag bei Klönschnack auf dem Achterdeck. Danach wird das Nachtessen in den Kombüsen der Zattera und der Rina Blue zubereitet. Den Tag lassen wir bei Kaffee und Kuchen an Bord der Zattera ausklingen.  

25.09.21

Wetter, bedeckt, wenig Sonne, ca. 20 Grad, Woudsend - Sneek

Heute ist der Himmel bedeckt, kein Wind und dadurch auch nicht so kalt. Gegen zehn Uhr heisst es "Leinen los". Wir fahren über die Woudsenderrakken zum Heegermeer. Es sind schon einige Schiffe unterwegs. Bei Heeg biegen wir über Steuerbord ab ubd die Fahrt geht über den Jelteslat, der Verbindungskanal vom Heegermeer zum Prinses Margrietkanaal, bis Fahrwasser-Kreuz Weide Wimerts. Nun fahren wir nordwärts bis nach iJlst. Nach dem Städtchen liegt noch der See De Geau zwischen uns und dem Tagesziel in Sneek. Vor dem Wassertor sind bereits alle Plätze belegt, weshalb wir beschießen nach einem Liegeplatz im Städtchen ausschau zu halten. Vor der Oppenhuizerbrug, in der Stadsgracht finden wir einen guten Liegeplatz. Hier können wir das Geschehen auf dem Kanal beobachten, was immer sehr interessant ist. Zum Nachtessen gehen wir Heute in das Restaurant klein Java, Indonesische Spezialitäten.