• Zoutkamp Niederlande

  • Canal de la Meuse Frankreich

  • Florida USA

  • Florida USA

  • Twillingate Neu Fundland

  • Signal Hill Neu Fundland

  • Harrys Harbour Neu Fundland

  • Twillingate Neu Fundland

  • Karasjok Norwegen

  • Berleväg Norwegen

  • Nordkap Norwegen

  • Stockmarknes Norwegen

  • Richard With Hurtigruten Norwegen

  • Hafen Antwerpen

  • Schelde Niederlande

  • Universal Studios USA

  • Binnenschiff Reise KVB Sjouwer

  • Den Helder Niederlande

  • Portree Schottland

  • Loch Ness Schottland

  • Lauersoog

  • Groningnen

  • Rotterdam

  • Neue Brücke am van Sterkenborg Kanaal bei Groningen

  • Herbststimmung in Sneek

Reise 2022 Teil 6

31.08.2022 Alkmaar

Wir haben eine ruhige Nacht am Passantenanleger verbracht. Am Morgen fahren ein paar Frachter, darunter ein Schleppverband mit Kakao - Tanks vorbei. Es riecht in dieser Gegend sehr stark nach "Schoggi". Ein vorbeifahrenden Hotelschiff macht jedoch ziemlich Wellen. Nach dem Frühstück fahren wir auf der Zaan weiter in Richtung Norden. Bei Markenbinnen biegen wir ab in das Alkmaardermeer. Es hat viel Wind, was aber bei der Fahrt über das Meer nicht viel ausmacht. Kurz darauf erreichen wir Alkmaar, wo wir am Meldesteiger festmachen. Die Hafenmeisterin weist uns einen Platz im Luttik Oudrop Kanal zu. Vorher wollen wir aber noch Wasser bunkern. Am Nachmittag verlegen wir das Schiff auf den zugewiesenen Platz. 

30.08.2022 Zaandam

Wir verlassen Haarlem am Morgen. Es sind viele Brücken zu durchfahren, die alle für uns geöffnet werden müssen. Über die Zijlkanal Schleuse, Kosten € 3.50 pro Schiff, und den Zijlkanal erreichen wir den Noordzeekanal. Hier sind wieder grosse Schiffe unterwegs und man muss gut Ausschau halten, wohin diese Fahren. Schon bald erreichen wir die Wilhelminaschleuse in Zaandam. Hier stehen schon zwei Hotelschiffe für die Schleusung bereit. Wir können jedoch vor diesen, zusammen mit einem Frachter die Schleuse durchfahren. Wegen dem Frachter werden alle kommenden Brücken sofort geöffnet, was uns zugute kommt. Beim Windmühlenmuseum gibt es einen Anleger, wo man für 24 Studen festmachen darf. Diese Gelegenheit nutzen wir und besichtigen auch die Mühlen dort.

29.08.2022 Haarlem

Um 9.00 Uhr starten wir zur heutigen Etappe. Die Brücke für die Ausfahrt aus dem Hafen öffnet schnell, doch schon bei der nächsten Brücke müssen wir warten. Diese wird erst gegen halb zehn Uhr bedient. Über die Zijl fahren wir in Richtung "Ringvaart van de Haarlemermeerpolder". Diese Wasserstraße mit vielen Brücken bringt uns in Richtung Haarlem. Über die Zuider Buiten Spaarne erreichen wir gegen 14.00 Uhr die Stadt Haarlem. Ein Passantensteiger ist noch fast leer, also machen wir dort fest. Anschliessend ergänzen wir die Lebensmittel im nahen Geschäft und spazieren dann durch das Stadtzentrum. In einem Straßenrestaurant  geniessen wir einen Kaffee und sind zum Nachtessen wieder zurück auf dem Schiff.

28.08.2022 Leiden Hafentag

Heute bleiben wir in Leiden und genießen den ruhigen Sonntag Morgen. Im nahen AH Geschäft gibt es frische Gipfeli und Brötchen zum Frühstück. Am Nachmittag machen wir einen Spaziergang durch das Städtchen, genießen eine feinen Kaffee in einem Gartenrestaurant und kaufen für das Nachtessen ein gegrilltes Poulet. 

27.08.2022 Leiden

Es geht weiter in Richtung Leiden. Auf der Holandschen Ijssel fahren wir etwas zurück bis zur Juliana Schleuse. Hier müssen wir ein paar Minuten warten und können dann mit anderen Sportbooten einfahren. Auf dem Gouwekanal fahren wir weiter. Die nächsten Brücken sind hoch genug, so dass diese nicht geöffnet werden müssen. Die älteren Hubbrücken müssen aber hochgezogen werden, da die Durchfahrtshöhe sonst nur 2.50m ist. Via Boskoop fahren wir bis Alpen an de Rhijn. Dort biegen wir ab in den Oude Rijn. Auf dieser Wasserstraße bleiben wir bis wir, bis wir Leiden erreichen. Der Yachthafen ist bereits rappel voll, aber in der Zijlsingel, das Wasser das die Altstadt umzingelt, gibt es noch genügend Platz. 

26.08.2022 Gouda

Wir verlassen Rotterdam und fahren auf der Nieuwe Maas zu Berg. Wir müssen wieder gegen die Strömung fahren, wodurch wir nicht sehr schnell vorwärts kommen. Heute sind vor allem Frachter auf Talfahrt unterwegs. Nur der Wasserbus und ein Sportboot, das riesen Wellen verursacht fahren ebenfalls zu Berg. Auf der Höhe von Ijsselmonde biegen wir über backbord ab. Jetzt sind wir auf der Hollanschen Ijssel unterwegs. Jetzt unterstützt uns auch die Flut etwas, so dass wir zügig zu Berg bis nach Gouda fahren. Bei Gouda bleiben wir auf der Hollandschen Ijssel und machen außerhalb der Stadt an einem Anleger fest. Es ist gerade noch soviel Platz, dass wir hinter den "Dauerliegern" festmachen können. Am Nachmittag besuchen wir die Stadt und sind zum Nachtessen zurück auf der Rina Blue.

25.08.2022 Rotterdam Hafentag

Heute bleiben wir hier in Rotterdam im Hafen. Es ist Schiff putzen, einkaufen und erholen angesagt.

24.08.2022 Rotterdam

Wieder ein sehr schöner Tag heute. Wir starten nach dem Frühstück und fahren zurück zum Haringvliet. Jetzt müssen wir eine Untiefe umfahren, um in die Spui zu gelangen. Dies ist der Verbindungskanal zur Oude Maas. Es ist immer noch ablaufendes Wasser, obwohl die Gezeiten App Flut prophezeit hat. Durch das ablaufende Wasser errech wir eine Geschwindigkeit von etwas mehr als 15 km/h. Im Nu erreichen wir die Oude Maas. Hier ist richtig was Los, von links zuerst ein Schubverband mit 4 Leichter vorne weg und danach viel Frachtschiffe und Tanker. Beim Einbiegen in die Oude Maas werden wir von den Heckwellen des Schubverbandes tüchtig durchgeschüttelt, das Schiff tauch fast ein mit dem Bug. Auch hier zieht uns das die Ebbe mit bis 16 km/h in Richtung Botlek. Kurz nach der Botlek Brücke sind wir auf der Neuen Maas und fahren nun zu Berg durch den Hafen von Rotterdam bis zur City Marina. Hier haben wir das ablaufende Wasser gegen uns und kommen nur mit moderater Geschwindigkeit voran. Es gibt hier aber so viel zu sehen, dass dies gar keine Rolle spielt. Jedenfalls sind wir froh, dass wir Funk und AIS an Bord haben. So können uns die verschiedenen Revier Zentralen auf Schiffsbewegungen die uns tangieren, informieren.

23.08.2022 Middelharnis (Südholland)

Nach einer sehr ruhigen Nacht in Tholen fahren wir weiter auf dem Schelde Rhein Kanal in Richtung Norden. Anfänglich sind wir alleine unterwegs, doch schon bald begegnen uns von vorne und hinten Frachtschiffe. Immer wenn wider Schiffe aus der Schleuse fahren, passieren sie uns in Gruppen. Unter anderen begegnet uns auf dem Volkerack einer der grössten Binnentanker. Dieser sieht sehr eindrücklich aus. Bei der Volkerack Schleuse müssen wir die Sportboot Schleuse verwenden. Hier müssen wir kurz warten, es fahren mehr als 15 Schiffe aus der Schleuse. Der Hub der Schleuse beträgt gerade einmal 20 cm. Danach befinden wir uns im Hollansch Diep. Wir biegen über Backbord ab und erreichen nach der Brücke den Harlingvliet, ein langgezogener Arm der vom Meer durch ein Bauwerk abgetrennt ist. In Middelharnis hat uns der Hafenmeister einen Liegeplatz direkt beim Eingang zur Stadt zugeteilt.

22.08.2022 Tholen

Wir verlassen Antwerpen wieder und fahren durch den grossen Hafen Antwerpen. Geplant war, dass wir via Albertkanal nach Maastricht fahren. Da Helen aber in Antwerpen den Oberarm gebrochen hat und somit als Deckhand ausfällt, haben wir für die Fahrt nach Jirnsum eine Strecke mit weniger Schleusen gewählt. Somit bin ich ab sofort Kapitän, Matrose und Smutje in Personalunion. Die Fahrt durch den Hafen ist sehr imposant. Es sind sehr viele Schiffe unterwegs, was das Navigieren doch etwas anspruchsvoller macht. See und Binnenschiffe kommen aus allen Richtungen aus den Dock's. Die Kreekrak Schleuse bringt uns ca. 1.80m nach unten und schon bald erreichen wir den Yachthafen de Kogge in Tholen.